Samstag, 10. Mrz 2018
von Budapest nach Bukarest
Letztes Jahr sah ich in der S- oder U-Bahn diesen einen Obdachlosen. Er erzählte auch ein bißchen, was in der Zeitung steht, die er verkauft. In dem Fall ging es um die Ausstellung Verloren in Berlin und Bukarest. Fotografien von Fara Phoebe Zetzsche und Massimo Branca.

Fälschlicherweise sprach er von Budapest. Da ich irgendwie schon von der Ausstellung gehört hatte, verbesserte ich ihn. Beim nächsten mal, als er in meinen Zug kam, erzählte er wieder davon und machte denselben Fehler - deswegen konnte ich mir das überhaupt erst merken. Ich will das gar nicht bewerten, vielleicht war das ja ein Test, ob die Leute überhaupt zuhören.

Kürzlich habe ich ihn wieder gesehen - allerding mit einem Bein weniger und im Rollstuhl.

... link