Montag, 21. Oktober 2019
Büücher
Neben dem Ventil-Preis wurden in letzter Zeit noch ein paar andere Auszeichnungen verliehen.
Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels hat dieses Jahr (2019) übrigens Sebastião Salgado bekommen. Ich habe keines seiner Bücher gelesen.
Und wenn wir schon dabei sind: den Nobelpreis für Literatur hat Peter Handke gewonnen. Auf wikipedia wird Kritik von Zizek wiedergegeben.

... link


Sonntag, 20. Oktober 2019
Ventil
Der Ventil Verlag hat den Deutschen Verlagspreis 2019 gewonnen (Börsenblatt). Glückwunsch! Allerdings habe ich bisher kein einziges Buch aus deren Programm gelesen.
Scheinbar wurde der Preis, der von der Kulturstaatsministerin ausgelobt wird, dieses Jahr zum ersten mal vergeben. Von über 300 Nominierungen wurden 66 prämiert (wikipedia). Vielleicht wäre das auch mal was für den litblockin-Verlag. Zur Info: In Deutschland gibt es ca. 3000 Verlage.
Ein Buch, das mich interessieren würde, nennt sich Berlin, Punk, PVC - Die unzensierte Geschichte von Gerrit Meijer. Es ist aber weder in Ventil noch in litblockin erschienen.
Haut rein und lest weiter!

... link


Freitag, 18. Oktober 2019
Dürre & Waldsterben
Trees That Survived California Drought May Hold Clue To Climate Resilience.
Ich hab's ja nicht gelesen, aber was ich mitbekommen habe ist, daß es nach der letzten größeren Dürre in Kalifornien einige Bäume gab, die überlebt haben. Die Kollegen untersuchen diese Exemplare und wollen sie vermehren um dadurch den Wald widerstandsfähiger zu machen.
Vielleicht wäre das auch ein Ansatz für den Wald im Harz.

Nachtrag (20.10.2019): Wenn die Hitze Bäume tötet "Wir sind Biologen. Wir beschäftigen uns mit dem Leben. Interessanterweise können wir eine ganz einfache Frage nicht beantworten, nämlich: warum ein Baum stirbt." (Danke, Ole)

... link


Donnerstag, 17. Oktober 2019
ungeleesen
Hier noch mal was von Tilly-Billy (ist schon ne Weile her):
Den Lomborg zum Gärtner machen
sings Swedish Death Metal

... link


Mittwoch, 16. Oktober 2019
Pakett
Das Klimapaket wird ja von allen möglichen Seite kommentiert und kritisiert, siehe z.B. telepolis. Ich finde ja diese Studie wichtig.

Ein Kritikpunkt ist, daß die Steuer viel zu niedrig ist. Vielleicht verbirgt sich dahinter aber eine Strategie. Eine kleine Steuer einzuführen, verursacht nämlich weniger Unmut als eine Große. Später kann man sie ja nach und nach anpassen. Also, wenn man die Position des Advocatus Angeli einnehmen will (was wiederum ein lustiges Wortspiel ist: einerseits das Gegenteil von Advocatus Diaboli, andererseits spielt es auf Angela an).

... link


Dienstag, 15. Oktober 2019
Erdbeeren
Letzte Nacht gab es ein Erdbeben der Stärke 4.2.
1km SSE of Pleasant Hill, CA
2019-10-15 05:33:42 (UTC).
Es hat sich schon etwas mulmig angefühlt, wenn das Bett geschüttelt wird. Aber hauptsächlich hat man es am Klappern der Einrichtung und Gegenstände im Zimmer gemerkt.

Nachtrag (16.10.2019): Hier noch ein Link mit Informationen zum Ereignis.

... link


Eins hoch
Hier noch ein Video-Tip von Tilly-Billy: 1UP - CORAL REEF. Bin unsicher, was ich davon halten soll. Ich glaube 1UP, das sind die, die in Berlin überall die Fäuste entlang der Stadtbahn sprühen.

... link


Montag, 14. Oktober 2019
Sempervirens
In der Bay Area stieht man immer wieder Küstenmammutbäume. Faszinierend ist, daß es auch Albino Redwoods gibt. Wie kann es Albino-Pflanzen geben, fragt Ihr Euch, stellt das Chlorophyll doch eine Lebensgrundlage dar. Man kennt rund 400 Exemplare dieser Mutation. Wie genau das funktioniert, ist nicht ganz klar. Offenbar erhalten sie Nährstoffe von anderen Bäumen. Allerdings werden sie nicht sehr groß. Faszinierend.

... link


Sonntag, 13. Oktober 2019
Polly '39

... link


Freitag, 11. Oktober 2019
A Silent Soul Screams Loud
Das neue Album von Pyogenesis erscheint am 24.1.2020. Es ist der dritte Teil des "Trilogy Cycle":
- A Century in the Curse of Time (2015)
- A Kingdom to Disappear (2017)
- A Silent Soul Screams Loud (2020).
Die beiden ersten sind episch, entsprechend hoch sind die Erwartungen bei dem bevorstehenden Release. Einziger Wer­muts­trop­fen ist, daß Gizz Butt nicht dabei ist, aber Flo hat sich andere Verstärkung gesucht.

Auf fbook wurde eine lange List mit Tourdaten gepostet sowie eine paar kämpferische Statements, z.B. "Alongside the two previous parts, this one deals with with the change of the society in the 19th century. This time topics are highlighted such as Friedrich Nietzsche’s philosophy, Napoleon’s reign, his war and Code Civil, Sigmund Freud in view of Religion, Bohemia, a land between the powers, Frankenstein and the first popular literature in horror, Darwinism and the survival of the fittest and last but not least even a 14 minute epos in three movements: Karl Marx and The Capital!"

Zweiter Wermutstropfen: Berlin ist in der Tour nicht enthalten. Die beiden letzten Berlin-Konzerte waren trotz meines Enthusiasmus wohl so eine Enttäuschung für die Band, daß sie nicht mehr nach Berlin kommen. Dafür kann man sie in Kazachstan, Kirgistan, Rumänien, Bulgarien, Ukraine, und Rußland sehen (und hören). Und in Siegen.

... link


Dienstag, 8. Oktober 2019
Lebenszeichen
dito

zusammenhangsloser Nachtrag:
The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy: 40 years of parody and predictions
Novelist Cormac McCarthy’s tips on how to write a great science paper
Damaged Goods - 150 Einträge in die Punk-Geschichte

Nachtrag (9.10.2019):
Mietenwatch-Studie: Berlin, Stadt der Reichen

... link


Samstag, 5. Oktober 2019
Raupen


Ich kann mich nicht entsinnen, ob ich dieses Foto schon mal gepostet habe. Jedenfalls schoß ich es 2007 in Brasilien.

Es steht sinnbildlich dafür, wie wir mit unserem Planten umgehen. Bleibt die Frage, welche Metamorphose wir vollführen werden.

... link


Freitag, 4. Oktober 2019
ausgesiemenst
Inzwischen habe ich die Lebenserinnerungen Werner von Siemens durchgelesen*. Ich muß sagen, es handelt sich durchaus um eine spannende Lektüre, wenn man sich für die Industrialisierung und die Entwicklungen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts interessiert. Viele seiner Leistungen bringt man gar nicht mehr mit ihm in Verbindung.

Aus heutiger Schicht vertrat er auch widersprüchliche Ansichten. Einerseits war er Nationalist und schreibt mit Bezug auf den Deutsch-Dänischen Krieg: "So lange waren die Deutschen nur passives Material für die Weltgeschichte gewesen; jetzt konnte man zum ersten Male schwarz auf weiß in der Times lesen, daß sie selbsttätig in den Lauf derselben eingriffen und dadurch den Zorn derer erregten, die sich bisher für allein dazu berechtigt gehalten hatten" (S.186; ich denke, das spiegelt die Stimmung vor dem 1. Weltkrieg ganz gut wieder).
Andererseits antizipierte er eine Europäische Union im Zusammenhang mit dem damaligen Protektionismus der USA. "Das durch hohe Schutzzollbarrieren zerrissene Europa gewinnt dadurch Zeit, die Gefahr seiner Lage zu erkennen, die ihm den Wettbewerb mit einem zollfreien Amerika auf dem Weltmarkte unmöglich machen wird, wenn es ihm nicht rechtzeitig als merkantil organisierter Weltteil gegenübertritt ... Es kann dies nur durch möglichste Wegräumung aller innereuropäischer Zollschranken geschehen ..." (S.207f).

Interessant ist auch, daß er zum 25-jährigen Bestehen des Unternehmens eine Pensionskasse einführte, die er aber auch dazu verwendete, Streiks zu verhindern.


* Werner von Siemens. Lebenserinnerungen. Prestel-Verlag, München, 1986. 18., durchgesehene Auflage.

... link


Donnerstag, 3. Oktober 2019
Assi Foto


Ich schuldete Euch ja noch ein Foto zu dem 100% Assi Post. Hier ist es. Wahrscheinlich handelt es sich schlicht um Selbstreflexion.

Unterdessen wies Tobi daraufhin, daß ich immer noch nichts über Greta geschrieben habe.

... link


Mittwoch, 2. Oktober 2019
Und tschüß
Leider habe ich es nicht mehr geschafft, eine Abschiedsfeier zu organisieren. Mir bleibt also nur, Auf Wiedersehen zu sagen. Das hat auch einen Vorteil, denn so können wir die Rückkehr um so fre­ne­tischer feiern.

Haut rein. Auf jedensten!

... link