Samstag, 24. September 2016
Post-truth science
Im Radio kam eben eine Sendung über den USA-Wahlkampf und Trump. Sie erwähnten die Post-truth politics, bei der es nicht mehr um Tatsachen sondern um Meinungen geht. Trump zB behauptet scheinber öfter mal einfach irgendwas. In dem Zusammenhang wurde auch die gefühlte Temperatur genannt (ein ausgesprochen schlechtes Beispiel, weil man die ja zB mittels Umfragen quantifizieren kann).

Das brachte mich aber auf die Hypothese einer Post-truth science. Wenn man sich das heutige Wissenschaftsgeschehen ansieht, dann geht es doch mehr und mehr darum, wie die Ergebnisse erzählt werden. Details werden in Supplementaries abgeschoben, negative Ergebnisse haben (trotz Äthertheorie) keine Chance, Zeitschriften bieten teilweise nicht mal mehr die Möglichkeit eines Comments, und und und.

Unterdessen, habe ich heute mal wieder Dal gekocht - lecker mit Teufelsdreck, Chili und frischem Koriander.

... link


Wasted Oath
bessere Werbung geht doch quasi nicht:
"The Southern California hardcore scene has a new player in the game with the formation of Wasted Oath, a supergroup consisting entirely of dickheads, assholes, and some other notable pieces of shit who were kicked out of other bands." (The Hard Times)

... link


Freitag, 23. September 2016
Referee
Programme schreiben Paper?
Programme schreiben referee/review reports!

... link


Gosse
Euch ist wahrscheinlich schon aufgefallen, daß in meinem gestrigen Post beide Lieder "Liar" hießen. Bei Henry Rollins hatte ich auf ein Interview geklickt und da wurde erwähnt, daß er auch Schauspieler ist (wußte ich eigentlich schon). Er macht sonst nur noch 'spoken words'. Auf imdb bin ich dann auf einen neuen Film namens Gutterdammerung (2016) gestoßen - guckt Euch mal den Trailer an.

Nachtrag: Ich hab das erst gar nicht geschnallt, aber so wie ich es jetzt verstehe, handelt es sich um einen "Stummfilm", der im Hintergrund beim Konzert läuft. ... is mir aber wohl zu teuer.

... link


Donnerstag, 22. September 2016
Bei Ruth aka Autobahn


Vorsicht vor dem Hund | Licht-ung | Amigo Tropical | 23.9.2016 | Bei Ruth | Berlin

... link


Liar aka real music




Nachtrag: "Literatur? da wird mir übel" (Nina Hagen)

... link


Mittwoch, 21. September 2016
Naturally
Try catch throw by Andrew Neil Gray

Nature is celebrating Wells and Star Trek with a sci-fi special, which includes a long-running graphic novel.
"It happens to be 150 years since Wells's birth, 70 years since his death and 50 years since Star Trek was first aired. All satisfying multiples of ten, but measured in units based on the revolution of a small planet round an unremarkable star in the suburbs of an ordinary galaxy. As Wells lamented, we are shackled to our past. It might be a while before we run such commemorations based on binary representations of elapsed numbers of Planck time units."

... link


Bots Fight
Even Good Bots Fight (arXiv):
"In recent years, there has been a huge increase in the number of bots online, varying from Web crawlers for search engines, to chatbots for online customer service, spambots on social media, and content-editing bots in online collaboration communities. The online world has turned into an ecosystem of bots. However, our knowledge of how these automated agents are interacting with each other is rather poor. In this article, we analyze collaborative bots by studying the interactions between bots that edit articles on Wikipedia. We find that, although Wikipedia bots are intended to support the encyclopedia, they often undo each other's edits and these sterile "fights" may sometimes continue for years. Further, just like humans, Wikipedia bots exhibit cultural differences. Our research suggests that even relatively "dumb" bots may give rise to complex interactions, and this provides a warning to the Artificial Intelligence research community."

... link


Dienstag, 20. September 2016
Aufwachen
Kennt Ihr das? Wenn Ihr vor dem Weckerklingeln aufsteht und dann unter der Dusche feststellt, daß Ihr vergessen habt, den Wecker auszuschalten? Das ist mir heute morgen passiert (nur zur Info).

Unterdessen entsteht unweit des Hauptbahnhofs das Futurium. Bis jetzt finde ich es ziemlich häßlich. Auf PPs Frage warum, hatte ich aber keine Antwort.

Nachtrag: Name durch 'PP' ersetzt

... link


Montag, 19. September 2016
Ade
"In Berlin hatten die Piraten mit 15 Abgeordneten die bundesweit erste Piratenfraktion gebildet und einen kurzen Siegeszug der von Netzpolitik und digitalen Bürgerrechten geprägten Partei in einzelne Landesparlamente eingeläutet.
Die Piraten sind bei der Berlin-Wahl am Sonntag noch hinter der Satirepartei Die Partei und hinter der Tierschutzpartei gelandet. Sie erreichten nur noch 1,7 Prozent – 0,2 Punkte weniger als die Tierschutzpartei und 0,3 Punkte weniger als Die Partei." (heise)

siehe auch: piraten

Nachtrag: ist ja kein Wunder, wenn das ehemalige Nachrichtenmagazin schreibt Es waren einmal - Piraten

Nachtrag2: Der Berliner Piraten Abgeordnete Gerwald Claus-Brunner wurde leblos in einer Wohnung aufgefunden

... link


Almada


You might know about Urban Heat. This is a virtual flight over a city, where space is coloured according to the heat that is expected.

... link


Sonntag, 18. September 2016
Robo erectus
Der Vollständigkeit halber und ungeleesen: Robo erectus und das Rätsel des aufrechten Gangs (frühere Posts)

Unterdessen findet vom 30.9. bis zum 02.10.2016 die Maker Faire in Berlin statt.

Nachtrag: "Der Mythos vom Menschen, der künstliches Leben erschaffen kann, steht im Mittelpunkt dieser umfassenden Themenausstellung. Bis heute inspiriert die prominenteste jüdische Legendenfigur Generationen von Künstler*innen und Autor*innen. Ob Homunkuli, Cyborgs, Roboter, Androide – die Ausstellung präsentiert den Golem von seiner Erschaffung aus einem Ritual der jüdischen Mystik bis hin zum populären Erzählstoff in Film und Literatur und dessen Fortschreibung in künstlerischen und digitalen Welten." (Der Golem kommt)

... link


willkommen im Club
Gestern fand mal wieder ein Bouldercup statt und wir haben teilgenommen.
Nickiboy hat den 2. Platz gemacht. Er ist, wie ich, in der mittleren Gruppe "Fortgeschrittene" angetreten. Finale gibt es wie immer nur für die Experten, also eine Gruppe besser. Jedenfalls hat Nickiboy laut seiner Uhr 6000kcal verbrannt. Ob ich mit meinen 21 geschafften Bouldern auch so viel Energie umgesetzt habe, bleibt fraglich. Schließlich bin ich auch nur auf dem 22. oder so Platz gelandet (von ca. 40).
Unterdessen sprach mich eine Teilnehmerin auf mein T-Shirt an. Ich trug das gelbe "Für Solidarität und freie Bildung". Sie fragte mich, ob ich auch in Marburg studiert habe. Ich erwiderte, es war Gießen. Sie sagte es war eine tolle Zeit. Daß ich damals promoviert und nicht mehr in dem Sinne studiert habe, sagte ich ihr nicht.

... link


IRA, UDA, MPLA
Habt Ihr Euch auch immer gefragt was es mit den Abkürzungen auf sich hat, die Jonny Rotton in Anarchy in the UK singt? Ich habs mal nachgelesen:

"The abbreviations used in the lyrics are an alphabet soup of civil war references from ’70s headlines ... The IRA and the UDA were the largest paramilitary armies in the conflict in Northern Ireland: the heavily armed IRA (Irish Republican Army) were on the Republican (anti-British, pro-unification) side, while the thousands-strong UDA (Ulster Defence Association) were on the Loyalist (pro-British, anti-unification) side. The MPLA were further away: they’re the political group that took control of Angola, formerly one of Portugal’s African colonies, in a 1975-76 civil war, and still run the country today. (The initials stand for Movimento Popular de Libertação de Angola, or the Popular Movement for the Liberation of Angola.) ..." (wikipedia)

... link


Samstag, 17. September 2016
Auf der Flucht
Fiete hat mir diesen Link zu einem Hipster-Festival geschickt: auchwennesfluchtbedeutet.de/.

... link


Freitag, 16. September 2016
abc Alarm 2016
Die diesjährige Art Berlin Contemporary wartet wesentlich kleiner auf als in den Vorjahren. War mir die letzte zu anstrengend, so genügte dieses Jahr knapp eine Stunde - mit der Qualität bin ich aber ganz zufrieden.

Hier meine persönlichen Favoriten (ungeordnet):
- Raphaela Vogel war zunächst schwer einzuordnen. In einem Video testet sie die Reaktionen einer Schafherde auf einen Quadrukopter. In einem anderen benutzt sie ihn, um eine am Boden liegende Leinwand zu bearbeiten. Quadrukopter? - voll im Trend.
- Dirk Skreber verwendet eine faszinierende Technik für seine Bilder. Ich vermute er klebt Schaumstoffstreifen auf den schwarzen Hintergrund. Den Schaumstoff popelt er dann teilweise wieder ab, so daß Helligkeitsabstufungen entstehen. Das erzeugt eine erstaunliche Wirkung.
- Dirk Lange ist einer der weniger, der Bilder im klassischen Sinne malt. Akurat, aber abgefahrene Motive. Zu sehen sind Grenzgebiet und Staff.
- Wer Roman Signer googlet, wird sehen, daß er lustige Sachen macht. Der Kerl, der seinen Kopf mit Helm auf die Öltonne schlägt, so daß die Farbe in alle Richtungen spritzt. Genau mein Ding.
- Julian Irlinger verwendet vermutlich Linsenratserbilder. Zunächst sieht man nur diese großen Bilder, aber wenn man dann etwas weiter geht, fällt einem (vielleicht) auf, daß sich die Bilder ändern. Das hat eine interessante Wirkung in der Größe. Außerdem lustig, die Barre-Skulpturen.

Die Raumaufteilung ist dieses Jahr etwas ungeordneter, was sicherlich mehr zum Verweilen einladen soll, anstatt die Halle abzugehen. Ich aber hatte Bedenken, die eine oder andere Ecke zu übersehen.

siehe auch: abc

Nachtrag: Positions Berlin Art Fair, Berliner Liste

Nachtrag2: Eva & Adele waren auch wieder da, und zwar bei Erwin Wurm, Ihr wißt schon, der mit dem Curry Bus.

... link


birdpen
Hier ist ein link, wo man sich Stifte und Pads bestellen
kann, mit denen man Fenster für uns unsichtbar 'bemalen'
oder bekleben kann, um Vögel davon abzuhalten, gegen die Scheiben zu fliegen: birdpen. So habe ich das zumindest verstanden.

... link


Bildungsperspecktiven
In jüngster Zeit ist eine oecd Bildungsstudie erschienen. Wenn es den AK noch gäbe, dann hätte er dazu sicherlich was zu sagen - insbesondere wäre es gut ausformuliert.

... link


Dienstag, 13. September 2016
Pyo total
Im Zug habe ich gelesen, daß die Toten Hosen zur Zeit im Studio sind, um ihr 16. Album aufzunehmen. Mal sehen, was da herauskommt. Die machen ja seit über 30 Jahren dieselbe Musik (15+ Alben). Die Hosen sollten sich mal ein Beispiel an Pyogenesis nehmen, die nach mehr als 13 Jahren Pause ein episches Album hingelegt haben.



Unterdessen findet am 17.9. eine Demo "All colors are beautiful" statt, hab nur keinen Link gefunden. Kommt alle.

... link


Mutti
Ich wurde darauf hingewiesen, daß mein Post zu dem Mutti-Graffiti etwas kurz ausgefallen ist. Das ist natürlich meiner Faulheit geschuldet.

Nun denn, dann will ich ein paar mehr Details geben. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es in den letzten 1-2 Jahren mal ein paar Tage an denen die S-Bahn nicht fuhr. Ich vermute, das Graffiti am Arte Luise Kunsthotel wurde in dieser Zeit angebracht. Jedenfalls wäre es eine gute Gelegenheit, denn unter normalen Bedingungen ist die Wand schwer zugänglich.

Das betrifft auch die Fotos die ich geschossen habe. Die S-Bahn fährt zu dicht daran vorbei. Von unterhalb der Trasse kann man es nicht sehen. Den besten Blick dürfte man vom Marie-Elisabeth-Lüders-Haus aus haben - allerdings nur mit Fernglas/Tele. Deshalb kann man es wohl nur richtig aus dem Zug sehen, der aber in der Regel zu schnell fährt. Als er mal etwas langsamer fuhr, habe ich die Gelegenheit genutzt und die Fotos geschossen (deshalb die schlechte Qualität). Allerdings habe ich es nicht auf ein Bild bekommen, so daß ich Ralf gebeten habe, die 3 Fotos zusammenzusetzen.

Ich finde ja 99% der Graffitis, die man in Berlin sieht, äußerst einfallslos. Dieses ist mal ein etwas kreativeres Beispiel. Lustig, daß es ausgerchnet die Wand des Kunsthotels ist.

... link


Montag, 12. September 2016
Chilihand
Gibt man jemandem Chili in die Hand, so wird es dem nepalesischen Aberglaube zufolge Streit geben - nur mal so zur Info. Also immer erst ablegen/stellen, auf den Tisch zum Beispiel.

... link


Sonntag, 11. September 2016
Zak McKracken
Ihr habt Euch sicherlich alle schon mal gefragt, was eigentlich aus Rage against the machine geworden ist. Stefan hats rausgefunden. Na ja.

... link


Samstag, 10. September 2016
Suppe oder Mucke
Stefan und ich waren ja gestern in der Kinemathek und haben uns die Science Fiction Ausstellung angesehen. Von oben sahen wir, daß unten, am Potsdamer Platz irgendwas los war. Heute las ich dann, daß Matthias Schweighöfer, Iris Berben und Helge Schneider je einen Stern auf dem Boulevard der Stars. Alles nur so halb-Hollywood. Hatte Fil nicht irgendwie was mit Schweighöfer?

Außerdem haben die River Rats bei Suppe & Mucke gespielt. Nächstes Jahr kleine Schüssel mitbringen (oder am besten Tupperware).

Unterdessen ist der Massive-Attack-Sänger doch nicht Banksy, sondern einer seiner Roadies.

Nachtrag: Helge Schneider? Helge Schneider! Ich hatte in dem Post gar nicht betont, wie ärgerlich es ist, daß wir ihn verpaßt haben.

Nachtrag2: 40 Jahre Ramones und Sex Pistols Blitzkrieg-Pop! Ein netter Artikel des ehemaligen Nachrichtenmagazins über die Ramones und die Sex Pistols.

... link


Freitag, 9. September 2016
Toleranz fängt bei Laktose an
Things to Come - Science · Fiction · Film. Ganz coole Ausstellung über Science Fiction Filme. Man sollte sich 2-3 Stunden Zeit nehmen.

Der unsichtbare Raum | Kunst verbindet | Igor Oleinikov & Wadim Wolf

Unterdessen: Kellermensch

... link