Freitag, 29. Januar 2021
Gameshop
Ich kriege ja nichts mit und verstehe auf Twitter nur Bahnhof. Deswegen bin ich froh, fefe hat was zum Thema GameStop gepostet. Hier der wikipedia-Link: GameStop short squeeze. Lesen müßt Ihr natürlich selbst.

Nachtrag (29.1.2021): "Der Aufstand vieler Kleinanleger gegen die mächtigen Hedgefonds beunruhigt zunehmend die Wall-Street-Investoren. Die Kurskapriolen beim US-Videospielhändler Gamestop könnten Folgen für das gesamte Finanzsystem haben, warnen manche. Denn sollten Hedgefonds ihre Verluste nicht mehr ausgleichen können und in Schieflage geraten, drohen erhebliche Verwerfungen an den Finanzmärkten." (tagesschau)

Nachtrag (31.1.2021): mal wieder fefe

Nachtrag (1.2.2021): Zwei Gedanken zum Thema.
- Mich erinnert die Gamestop-Sache an bitcoins, insofern daß es gar keine Rolle spielt, was das Spekulationsobjekt überhaupt ist.
- Ich vermute mal, es wird eine Reaktion geben. Da ich nicht glaube, daß die Hedgefonds ihr Geschäftsmodell ändern werden, wird es wohl zu einer Regulierung kommen, die verhindert daß sich solche Dinge wiederholen.
Ferner frage ich mich, welche Rolle die Computer bei der Sache gespielt haben. Heutzutage läuft doch so viel automatisch, und wenn die Systeme mitbekommen haben, daß sich bei Gamestop was tut, sind sie vielleicht aufgesprungen und es waren vielleicht gar nicht nur die Kleinanleger.

... link


Wippe
Pink seesaws that straddled US-Mexico border named Design of the Year 2020

... link