Dienstag, 26. Juni 2018
Lichtwellenleiter
Habt Ihr Euch auch schon mal gefragt, warum man Innenräume nicht per Lichtwellenleier mit Sonnenlicht beleuchtet? Natürlich gibt es das, wie eine kleine google-Recherche ergeben hat. Sollektoren: Tageslicht für fensterlose Räume (faz). Hier ein Video zum Thema.

Ich hätte da schon noch ein paar Fragen. Brechen die Lichtwellenleiter im Winter, inbesondere nach 10-20 Jahren? Wie sieht es mit der Wartung aus (zB Reinigung)? Bekannterweise weisen Lichtwellenleiter höhere Verluste bei stärkeren Krümmungen auf - ist die Installation praktikabel? Wie würde sich das System im Fuller-Haus machen?

Zum Schluß bleibt die Frage, ob auf dem Dach überhaupt noch Platz ist, schließlich ist es ja schon mit Photovoltaik (elektrische Energie) und Solarkollektoren (für den Pool) bedeckt.


Nachtrag: Ich habe noch mal ein bißchen mehr zum Thema gesurft. Die Sollektoren werden von der Firma bavariaoptics verkauft (den bayrischen Touch finde ich nicht zuletzt wegen der Flüchtlings- und Integrationsdebatte von Seehofer und Söder ziemlich unangemessen). Jedenfalls haben die Macher in diesem Proceedings-Paper ein paar Informationen zusammengefaßt. Darin wird auch die Konkurrenz genannt: 1, 2, 3, 4 - ein paar Anbieter sind auch schon verschwunden.

... link